Docker in Windows Server: Rendmond macht Ernst

Microsoft bietet Docker-Online-Kurse

| Autor / Redakteur: Thomas Drilling / Thomas Drilling

Drillings Open-Source-Eck
Drillings Open-Source-Eck (Bild: Thomas Drilling)

Microsoft will dem Vernehmen nach in Windows Server 2016 auch Docker-Support bieten, um beim momentanen Hype um Containertechnik nicht ins Hintertreffen zu geraten. Um Nutzer darauf vorzubereiten, bietet Microsofts Virtual Academy jetzt online einen kostenlosen Docker-Kurs an.

Erst Anfang Mai hatte Microsoft bestätigt, dass Windows Server 2016 Docker-Support, sowie eine eigene Container-Technologie erhalten soll, die hinsichtlich der Virtualisierung nicht auf der Docker-Engine, sondern auf „Hyper-V“ basiert. 

Die Kooperation mit Docker Inc.  mit dem Ziel,  Dockers Verpackungstechnik nicht nur in Windows Azure, sondern künftig auch in Windows Serve“ und Windows verfügbar zu machen, war bereits im Oktober letzten Jahres beschlossen worden. Ob Docker tatsächlich in Windows Server 2016 enthalten sein wird ist aber noch nicht ganz klar, da die aktuelle Preview-Version noch keine Anzeichen dazu zeigt.

Docker lernen bei Microsoft

Trotzdem sollten sich Windows-Admins oder -Entwickler nach den Vorstellungen von Microsoft für Docker fit machen, wozu  Microsoft Virtual Academy jetzt einen kostenlosen,  etwa 3 Stunden umfassenden allgemeinen Docker-Grundlagen-Kurs anbietet, der auch das Thema Verwenden von Docker in Azure umfasst.