Schutz, Verfügbarkeit und Performanz in der Datenbank

MariaDB mit Enterprise-Funktionen für OLTP

| Redakteur: Ulrike Ostler

Das jüngste MariaDB Enterprise-Release mit Maxscale ist im Laufe des Frühjahrs verfügbar.
Das jüngste MariaDB Enterprise-Release mit Maxscale ist im Laufe des Frühjahrs verfügbar. (Bild: MariaDB AB)

Mit dem Frühjahrs-Release der Open-Source-Datenbank „MariaDB“ adressiert der Hersteller MariaDB Corporation AB die drängendsten Herausforderungen der Unternehmensdatenverwaltung. Neue Funktionen schützen Daten vor Angriffen auf Anwendungs- und Netzwerk-Ebene, unterstützen eine schnelle Entwicklung von Hochleistungsanwendungen und bieten hohe Service-Level zu geringen Kosten.

Laut Hersteller spiegeln die Leistungs- und Sicherheitsverbesserungen die zunehmende Nutzung von MariaDB in großen, geschäftskritischen Anwendungen wider, in Unternehmens- und Cloud-Umgebungen. So hebe das Frühlings-Release Hochverfügbarkeit mit Verbindungs-Pooling, automatischem Failover und der Integration der Galera Multi-Master-Cluster-Technologie auf eine neue Ebene.

Insgesamt können Kunden mit unternehmenskritischen Anwendungen von mehr als einem Dutzend Leistungsverbesserungen in der Transaktionsverarbeitung einschließlich Optimierungen innerhalb von „InnoDB“, Optimierungen im Bereich der Speicherverwaltung zur Beschleunigung von Abfragen und zahlreichen Erweiterungen des von der Community erstellten WebScaleSQL profitieren.

Mehr Sicherheit

Zudem erhöht der Hersteller die Sicherheit auf jeder Datenbank-Ebene. Das aktuelle Release schützt vor SQL-Einschleusungen sowie Denial-of-Service-Angriffen und verschlüsselt Daten sowohl transparent innerhalb des Datenbank-Servers als auch beim Datentransfer zwischen Server und Anwendung.

Kunden können das Risiko von Datenschutzverletzungen durch das Speichern von Verschlüsselungs-Schlüsseln in einem unabhängigen Key-Management-System ihrer Wahl, einschließlich Eperi und AWS, reduzieren. Sie können auch wirkungsvollere Kerberos-Authentifizierung, Plugins zur Passwort-Validierung und rollenbasierte Zugriffskontrolle nutzen.

Teile der Innovationen bei MariaDB Enterprise entstanden in Zusammenarbeit mit der MariaDB Open-Source-Community. Die Fähigkeit des Unternehmens, die riesige Community für kontinuierliche Innovation und eine schnelle Erkennung von Bedrohungen zu nutzen, sorgt dafür, dass MariaDB überlegene Funktionen schneller als proprietäre Datenbankhersteller vorantreiben kann.

Security-Audit-Service

Michael Howard, CEO von MariaDB, dazu: „Unsere Kunden und die Nutzer-Community sind unsere Inspiration, Wegweiser und unsere Partner bei der Entwicklung einer Datenbank-Software, die neue Möglichkeiten nutzt und Sicherheitsbedrohungen, denen alle Unternehmen ausgesetzt sind, vorweg nimmt. Proprietäre Lösungen kommen da nicht mit.“

Schließlich führt MariaDB einen Security-Audit-Service ein, der Kundenhelfen soll, Datensicherheitsschwächen zu entdecken und zu beseitigen: unter anderem Sicherheitsrichtlinien, Technologien und Vorgehensweisen beim Einsatz ihrer MariaDB Datenbank zu bewerten. Das soll dazu führen verfahrenstechnische und technische Lücken zu identifizieren, die zu Schwachstellen sowie Risiken rechtlicher und finanzieller Natur und möglichen Auswirkungen auf den Ruf der Marke führen können.

Ergänzendes zum Thema
 
Über die MariaDB Corporation

Das MariaDB Enterprise Frühlings-Release mit „Maxscale“ ist im Laufe des Frühjahrs verfügbar. Die Subskription beinhaltet die jüngste Version von „MariaDB Server 10.1.12“, LGPL-Konnektoren, MariaDB Maxscale 1.4, Werkzeuge für Entwickler und DBAs, Datenbank-Verwaltungs-Plug-ins und 24x7 Support- und Dienstleistungen, die für unternehmenskritische Anwendungen notwendig sind.

Hinweis: CeBIT: MariaDB finden besucher auch auf der CeBIT 2016, Halle 3, Stand D36 / 510.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43929608 / Software)