Datensicherheit von Kundendaten

Mandantenfähige VPV-Lösung für Cloud Provider

| Redakteur: Ulrich Roderer

Mandantenfähige Cloud-Lösung für Provider von HOB schützt Kundendaten vor unerlaubten Zugriffen. (Bild: Spectral-Design - Fotolia.com)
Mandantenfähige Cloud-Lösung für Provider von HOB schützt Kundendaten vor unerlaubten Zugriffen. (Bild: Spectral-Design - Fotolia.com)

Cloud Service Provider müssen mit steigender Nachfrage Versprechen wie Datensicherheit und Hochverfügbarkeit einhalten können. Dazu gehört vor allem die Mandantenfähigkeit der Software: Kundendaten müssen zuverlässig geschützt sein. Die HOB GmbH & Co. KG bietet jetzt mit HOB RD VPN eine Lösung für sicheren Remote Access an.

Gerade wenn es um Cloud Computing geht, ist der Bedarf nach isolierter Speicherung von Daten und Anwendungen immens. Die neue Remote Access Lösung HOB RD VPN ermöglicht es Cloud Service Providern einen sicheren und flexiblen Zugriff auf zentrale Unternehmensdaten und Anwendungen in der Cloud zu gewährleisten. Kunden können somit mit beliebigen Geräten auf ihre Daten zugreifen. Die Lösung ist mandantenfähig. Es können unterschiedliche Domänen für Kerberos/LDAP definiert werden: damit sind auch komplexe Strukturen einfach aufzubauen und zu verwalten. Verschiedenste Kunden können so ein einziges System gemeinsam nutzen, ohne dass die individuelle Datensicherheit gefährdet wird.

„Eine mandantenfähige Software behandelt jeden Mandanten oder Kunden als eine organisatorisch geschlossene Einheit. Ein gegenseitiger Einblick in Daten oder die Benutzerverwaltung ist keinesfalls möglich. Die Software kann für jede Einheit passgenau konfiguriert und angepasst werden“, sagt Klaus Brandstätter, Geschäftsführer der HOB GmbH & Co. KG. Ebenso können für die einzelnen Nutzer bestimmte Rollen und Rechte konfiguriert werden, die ganz granular bestimmen, wer worauf zugreifen darf.

Die Bedeutung von Mandantenfähigkeit für Cloud Service Provider

Cloud Computing wird von Unternehmen zurzeit noch kritisch betrachtet: Wie sicher sind die Daten in der Cloud wirklich? Kann sich jemand mit krimineller Energie illegal Zugang beschaffen? Werden die Daten des Unternehmens wirklich ganz isoliert von den Daten anderer Kunden gespeichert? Das sind nur einige Fragen, die sich Unternehmen aktuell stellen.

Möchten Cloud Service Provider langfristig erfolgreich sein und das Vertrauen ihrer Kunden erlangen, ist eine zuverlässige und sichere Software Pflicht. Nur über den Aufbau eines vertrauensvollen Verhältnisses können Kunden langfristig an den Anbieter gebunden werden. Bei der Datenspeicherung ist die isolierte Datenspeicherung von Kunden durch mandantenfähige Software absolut wichtig. Kommen Daten abhanden, schadet das nicht nur dem Image: auch rechtliche Konsequenzen können dem Anbieter schwer zusetzen.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 32822830 / Virtualisierung)