Kuriose Datenverluste

Kroll Ontrack stellt die Top 10 Datenverluste 2013 vor

| Redakteur: Heidemarie Schuster

Kroll Ontrack ist Spezialist für Datenrettung und stellt die kuriosesten Fälle von 2013 vor.
Kroll Ontrack ist Spezialist für Datenrettung und stellt die kuriosesten Fälle von 2013 vor. (Bild: Andrea Danti - Fotolia.com)

Hin und wieder gehen Speichermedien einfach kaputt, manchmal steckt aber auch eine kuriose Geschichte dahinter. Die besten zehn hat Kroll Ontrack zusammengetragen.

Zum Jahresende präsentiert Kroll Ontrack, Spezialist für Datenrettung und Information-Management, das elfte Mal in Folge seine Top 10 der Datenverlustfälle des Jahres. Diese wurden in allen Laboren von Kroll Ontrack auf der ganzen Welt zusammengetragen.

„Kroll Ontrack wird immer dann beauftragt, wenn das Schlimmste vom Schlimmen schon passiert ist. Da hilft nur noch die Kombination aus langjähriger Erfahrung und innovativer Technologie“, erläutert Peter Böhret, Managing Director Kroll Ontrack Deutschland. „Mithilfe unserer speziellen Softwarelösungen und unserer insgesamt 18 hochmodernen Labore zur Datenrettung und ISO-5/Class-100-Cleanroom-Umgebungen sind wir sehr erfolgreich darin, gelöschte, fehlerhafte, fehlende oder unzugängliche Daten wiederherzustellen − sowohl von Geräten für den Heimgebrauch bis hin zu komplexen Servern.“

Alle Daten-Desaster gibt es in der „Hall-of-Fame der Datendesaster“.

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42433200 / Data)