Outsourcing und Cloud gewinnen an Momentum

Kapitalmarktschwankungen lassen IT-Budgets schmelzen

| Redakteur: Ulrich Roderer

Manager setzen auf Outsourcing um Kosten zu reduzieren.
Manager setzen auf Outsourcing um Kosten zu reduzieren.

Acht von zehn deutschen Unternehmen rüsten sich für eine künftige Finanzkrise, indem sie ihre Prozesse optimieren. So setzt beispielsweise jedes dritte Unternehmen auf IT-Outsourcing.

Auch in Zukunft rechnen die Top-Manager damit, dass heftige Ausschläge am Kapitalmarkt die Erträge belasten werden. Schwächelnde Konjunktur, Staatsschuldenkrise im Euroraum und schwindendes Vertrauen in das Bankensystem – ungeachtet der soliden Konjunktur spüren die deutschen Unternehmen die Folgen der Banken- und Wirtschaftskrise.

Bereits in den vergangenen zwölf Monaten haben 68 Prozent aller Unternehmen Maßnahmen eingeleitet um ihre IT-Kosten zu senken. Besonders Finanzdienstleister und der Handel wollen so Effizienz steigern. Dienstleister aus Kommunikation, Logistik und Versorgung setzen IT-Einsparungen sogar an erste Stelle, 70 Prozent setzen hier an.

Viele Unternehmen verstärken daher den Einsatz von Standardsoftware und konsolidieren ihre IT-Anwendungen. Das sind Ergebnisse der Studie „Ertragssicherung in der Finanzkrise“ von Steria Mummert Consulting in Zusammenarbeit mit dem F.A.Z.-Institut.

Prozessoptimierung beginnt bei der IT

Um besser für die Auswirkungen der Finanzkrise gerüstet zu sein, wollen 81 Prozent der von Steria Mummert Consulting befragten Unternehmen ihre Prozesse optimieren – 46 Prozent sind die Prozessanpassungen bereits angegangen, 35 Prozent planen entsprechende Maßnahmen in naher Zukunft. Für viele Firmen beginnt Prozessoptimierung bei der IT.

So planen 42 Prozent der befragten Entscheider, künftig noch mehr Standardsoftware zu nutzen statt auf teure und aufwendige Eigenentwicklungen zu setzen. Weitere 40 Prozent der Unternehmen wollen ihre IT-Anwendungen konsolidieren, um so ihre Abläufe zu verschlanken. Zudem setzen 33 Prozent der Firmen auf die Modernisierung von Anwendungslandschaften.

Cloud favorisiert

„Durch Software-as-a-Service und Cloud Computing kann beispielsweise die Effizienz der IT gesteigert werden. So können Kosten und Investitionen gesenkt werden und die interne IT-Struktur wird schlanker“, sagt Joachim Philippi von Steria Mummert Consulting. „Statt Softwarelizenzen zu kaufen und auf der unternehmenseigenen Hardware zu installieren, kann diese Funktionalität auch als Service aus dem Netz bereitgestellt werden. Dies spart zum Beispiel Kosten für die Beschaffung und Administration der Infrastruktur.“

Eine verbreitete Maßnahme zur Prozessoptimierung ist die komplette oder teilweise Auslagerung der IT. 31 Prozent der von Steria Mummert Consulting befragten Unternehmen setzen auf IT-Auslagerung als eine Reaktion auf Kapitalmarktschwankungen. Damit wird die IT von der Mehrzahl der Unternehmen ausgelagert, die Outsourcing anwenden. Insgesamt setzen 61 Prozent der Entscheider eine Form von Outsourcing ein, davon will die Hälfte IT auslagern.

„Intelligente Sourcing-Konzepte von der Infrastruktur über die Anwendungen bis zu den damit verbundenen Dienstleistungen geben die notwendige Flexibilität gerade in wirtschaftlich unsicheren Zeiten“, so Philippi. „Wichtig sind dabei aber nicht nur die technischen und juristischen Aspekte der Vertragsgestaltung, sondern auch das Thema Change-Management. Nur so ist sichergestellt, dass sich die erwünschte Kosteneinsparungen nachhaltig einstellen, aber auch die betroffenen Mitarbeiter in der IT und den Fachbereichen abgeholt und mitgenommen werden.“

Die Studie

Der Management-Kompass “Ertragssicherung in der Finanzkrise” von Steria Mummert Consulting bietet Kompaktwissen für Manager, indem er zeigt, mit welchen Strategien Unternehmen bei Kapitalmarktschwankungen ihren Ertrag sichern können. Mittels einer Online-Befragung vom 17. Januar bis zum 27. Januar 2012 wurden 110 Fach- und Führungskräfte aus allen Branchen der deutschen Wirtschaft befragt.

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 33122800 / Virtualisierung)