Integration des Lync-Optimization-Packs

Igel macht Thin Clients zu Endgeräten für Unified Communications

| Autor / Redakteur: IT-BUSINESS / Michael Hase / Michael Hase

Multimediale Kommunikation ist für viele Unternehmen inzwischen unverzichtbar.
Multimediale Kommunikation ist für viele Unternehmen inzwischen unverzichtbar. (© Sascha Deforth - Fotolia)

Der Bremer Thin-Client-Spezialist Igel hat das Lync-Optimization-Pack in seine Linux-Clients integriert. Dadurch sollen qualitativ hochwertige Audio- und Video-Konferenzen in virtuellen Citrix-Desktop-Infrastrukturen möglich werden.

Der Hersteller Igel erweitert das Anwendungsspektrum seiner Thin Clients in Richtung Unified Communications (UC). Um eine anspruchsvolle Multimedia-Kommunikation auf den schlanken Endgeräten zu ermöglichen, hat der Bremer Spezialist das „HDX-Realtime-Optimization-Pack für Microsoft Lync“ in seine Linux-Clients integriert. Das Optimization-Pack verbessert die Nutzung des Lync-Servers in Citrix-Xendesktop- und Citrix-Xenapp-Installationen und unterstützt so Audio- und Videokonferenzen in Echtzeit.

Da das Optimization-Pack nahtlos in das Linux-Betriebssystem von Igel eingebunden ist, wird ein Teil der Signale während einer Konferenz direkt auf dem Thin Client verarbeitet. Dadurch entlastet das Gerät den Server, reduziert den Bedarf an Netzwerkbandbreite und stellt eine hohe Video- beziehungsweise Audioqualität sicher.

Mit der Integration des Optimization-Packs reagiert Igel nach eigenen Angaben auf die wachsende Nachfrage von Kunden, die Lync-Funktionen in Citrix-Infrastrukturen auch auf Thin Clients nutzen möchten. Effiziente Kommunikation werde heute zunehmend als strategischer Wettbewerbsfaktor gesehen, beobachtet der Bremer Anbieter. Insbesondere für Unternehmen, in denen übergreifende Teams an mehreren Standorten arbeiten, seien Videokonferenzen unverzichtbar. Microsoft Lync bietet dafür eine einheitliche Benutzeroberfläche, die Sprachkommunikation, Instant Messaging sowie Audio-, Video- und Web-Conferencing vereint.

Live-Demo auf der Cebit

Das „HDX RealTime Optimization Pack für Microsoft Lync“ ist für alle Linux-Clients von Igel und für den Universal Desktop Converter (UDC) ab Version 4.10.100 erhältlich. Auf der Cebit vom 5. bis 9. März wird der Hersteller das UC-Anwendungsspektrum demonstrieren und dazu Live-Videokonferenzen zwischen seinen beiden Messeständen in Halle 2, Stand 40, und Halle 4, Stand A58, schalten. □

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 38112980 / Server)