1000 mal schneller zu Entscheidungen

HP beschleunigt den Einsatz von SAP HANA

| Redakteur: Ulrike Ostler

Zu den jetzt von HP vorgestellten Produkten zur Unterstützung von SAP HANA geören Appliances.
Zu den jetzt von HP vorgestellten Produkten zur Unterstützung von SAP HANA geören Appliances. (Bild: HP)

HP kündigt Dienstleistungen und Produkte an, die eine Inbetriebnahme von SAP-HANA-Anwendungen beschleunigen sollen.

Zu den Neuheiten gehören Dienstleistungen für die schnelle Implementierung der Software „SAP Business Suite powered by “ auf Grundlage von „SAP Rapid Deployment Solutions“ (RDS) sowie „HP Enterprise Cloud Services“ für SAP-Anwendungen. Denn: HP arbeitet gemeinsam mit der SAP an der Übernahme von SAP HANA und der Go-to-Market-Strategie durch HPs weltweite Sales- und Support-Teams.

Nicht sämtliche Datenspeicherung und -analyse wird über HANA laufen. Die spezielle Appliance für HANA aus dem HP-Angebot App Systems soll die In-Memory-Aufgabe optimal bewältigen können.
Nicht sämtliche Datenspeicherung und -analyse wird über HANA laufen. Die spezielle Appliance für HANA aus dem HP-Angebot App Systems soll die In-Memory-Aufgabe optimal bewältigen können. (Bild: HP)

Dazu gehört auch, dass HP-Service-Ingenieure kürzlich ein Training zu SAPs HANA-Plattform absolviert haben. Die Kompetenz im Umgang mit dieser neuen Technik ist bewiesen, anspruchsvolle und prozessorientierte Prüfungen bestanden und jetzt sind sie zertifizierte Application Associates für SAP HANA.

So finden sich ab jetzt im Dienstleistungsportfolio von HP Implementierungs-Services auf der Grundlage von RDS für die HANA-unterstützende SAP Business Suite. Diese sollen Nutzern Folgendes bieten:

  • Investitionen in neue Interaktions- und Kollaborationssysteme schneller zu amortisieren.
  • SAP HANA mit vorhandenen Geschäftsanwendungen zu verbinden.
  • eine flexible Skalierung für lokale und globale Anwendungen.
  • ein breites Spektrum an Daten- und Datenbank-Migrations-Diensten

Entwicklung und Cloud

Um eine umfassende HANA-Unterstützung anbieten zu können, müssen Firmen wie HP, Fujitsu, IBM und Dell eng mit SAP zusammenarbeiten.
Um eine umfassende HANA-Unterstützung anbieten zu können, müssen Firmen wie HP, Fujitsu, IBM und Dell eng mit SAP zusammenarbeiten. (Bild: HP)

Um das Angebot an strategischen Services für SAP-Lösungen zu erweitern, investiert HP erheblich in Rapid Deployment für die Business-Anwendungen von SAP, die auf HANA gründen sollen. Die Techniken können dabei helfen, Daten schneller in Echtzeit-Informationen und Entscheidungshilfen zu wandeln.

Konkreter ist das Angebot an HP Enterprise Cloud Services für SAP-Anwendungen. Sie sollen Anwendern etwa helfen zu entscheiden, welche Produktiv-Versionen von SAP-Anwendungen sich am besten für den Einsatz in ihrem Unternehmen eignen. Diese neuen Services bestehen aus integrierten Beratungs-, Transformations- sowie Management-Diensten:

  • Anwendungstransformation: Diese bieten Werkzeuge und erprobte Methoden für den Umzug und/oder die Transformation von SAP-Anwendungen in ein Cloud-Modell. Integrations-Dienste ermöglichen die Integration von SAP-Anwendungen mit bestehenden Applikationen - gleich ob sie in einem Cloud-Modell betrieben werden, in einer traditionellen Rechenzentrums-Umgebung, vor Ort beim Nutzer, mit einem Geschäftspartner oder mit mobilen Anwendungen.
  • Implemetierungs-Automatisierung für Anwender, die ihr Produktportfolio an SAP-Lösungen in ein Managed-Application-Modell überführen wollen. HP bietet alle Services für den Support und die Instandhaltung von SAP-Anwendungen in einem Cloud-basierten Modell an. Dabei sind die Service Level und Kosten branchenweit konkurrenzfähig.
  • HP Enterprise Cloud Services - Virtual Private Cloud: Diese Infrastruktur-as-a-Service (IaaS) eignet sich für Anwender, die zunächst auf ein Bereitstellungsmodell mit niedrigen Gesamtbetriebskosten wechseln und später auf ein Pay-per-Use-Modell umstellen wollen, das sich den Nachfragezyklen der Kunden anpasst.
  • SAP Applications Platform as a Service (APaaS) bietet Anwendern Support für die Applikationsverwaltung und Instandhaltung. Dazu gehört Support bei Konfigurationen, Schnittstellen und Stammdaten.
Ergänzendes zum Thema
 
Preise und Verfügbarkeit

HP betreibt den gesamten IaaS-Stack mit einem Enterprise-Class Service Level Agreement (SLA), das hohe Verfügbarkeit und die Option bietet, den Betrieb des gesamten Cloud-Stacks durch HP erbringen zu lassen. Das umfasst das Management, das Monitoring und den Betrieb der IT-Landschaft von der - Server, Storage, Security und Netzwerke - bis hin zur Anwendungsschicht. Die Schicht für die Anwendungsverwaltung (auch genannt Applications as a Service) ergänzt das Ökosystem und ist zusätzlich zu HP Enterprise Cloud Services - Virtual integriert.

HP App Systems: Die Möglichkeiten von Big Data nutzen

HANA sorgt bei den Hardware-Herstellern für Rekorde.
HANA sorgt bei den Hardware-Herstellern für Rekorde. (Bild: HP)

Neben Dienstleitungen und Cloud-Services offeriert HP auch eine Version von „HP App Systems“ für SAP Business Suite powered by SAP HANA. Diese bewältigt große Mengen an Transaktions- und Analysedaten. Laut HP profitierten Anwender damit von einer reduzierten Latenzzeit und besserem Zugang zu Mission-Critical-Daten in Echtzeit. Entscheidungen ließen sich wesentlich schneller treffen als zuvor.

Übersicht über die verschiedenen App-Systems-Konfigurationen für SAP HANA
Übersicht über die verschiedenen App-Systems-Konfigurationen für SAP HANA (Bild: HP)

Die Appliances bauen auf der “HP ” auf. Anwender können zwischen Lösungen mit einem, zwei oder vier Memory wählen. Diese Software läuft auf „HP-ProLiant-DL9800“-Server mit der „HP-Prema“-Architektur, die eine hohe Verfügbarkeit bietet. Außerdem können die Systeme große Datenmengen mit einer In-Memory-Computing bewältigen, das Informationen tausendmal schneller bereitstellen kann als herkömmliche Umgebungen.

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 39669580 / Services)