NEWS

Die Top 500: HPE, Lenovo und Cray

Wachstum im Bereich Supercomputing

Die Top 500: HPE, Lenovo und Cray

Er ist nicht nur in einem der schönsten Rechenzentren zuhause, sondern zugleich einer der größten Supercomputer: Der 11,1 petaFLOP Supercomputer mit der Bezeichnung „Mare Nostrum 4“. Denn er steht in der Kapelle Torre Girona auf dem Gelände der Polytechnischen Universität von Katalonien in Barcelona, Spanien. lesen

FACHARTIKEL

ISC 2017: HPC-Supercomputing und Artificial Intelligence

Exascale steht außer Frage

ISC 2017: HPC-Supercomputing und Artificial Intelligence

Hochleistungsrechner sterben seit Jahren strikt auf den Exascale-Level zu: 2020 dürfte es soweit sein. Mit einer Leistung von Exaflop/s sollen neue Anwendungen möglich sein. Die zu diesem Zweck noch zu entwickelnden Technologien sollen auch Machine Learning und Cognitive Computing zugutekommen, die als Artificial Intelligence zusammengefasst werden. Auf der ISC 2017 wurden HPC, Big Data Analytics und AI als ideale Kombination bewertet. lesen

INTERVIEWS

Interview mit Cray-Manager Bolding

"Für uns zählen nur die ersten 100 Plätze der Top-Supercomputer"

Über lange Strecken lässt Cray praktisch nichts von sich hören; doch dann ist Internationale Supercomputing Conference (ISC) und der Hersteller mit dem Nimbus Super-Super-Duper taucht auf – in den Medien und der Top 500-Liste der schnellsten, größten Rechner dieser Welt. Barry Bolding, Vice President Marketing und Business Development bei Cray, sagt: „Eigentlich zählen für uns nur die ersten 100 Ränge.“ lesen