Mit Get WSUS-Content Windows, Office und Co. aktualisieren

Geschickt und weniger nervig: Die Installation von Windows-Updates als Pakete

| Autor / Redakteur: Thomas Joos / Ulrike Ostler

Für Windows-Administratoren empfiehlt es sich, Updates paketweise zu installieren.
Für Windows-Administratoren empfiehlt es sich, Updates paketweise zu installieren. (Bild: Peter Adrian/ Fotolia.com)

Wer Windows-Rechner installieren muss, hat zumeist auch noch zahlreiche Updates zu meistern. Das nervt und kostet Zeit. Deshalb bietet es sich vor allem bei der Installation mehrerer Rechner an, ein Update-Paket zusammen zu stellen und in eine einzelne Datei zu integrieren.

Unabhängig von der Möglichkeit, die nachfolgend vorgestellt wird, unterstützt auch Microsoft die Installation von Sicherheits-Patches in Paketen. Ein wichtiges für Administratoren ist das „Enterprise Hotfix-Rollup“. Hierbei handelt es sich um eine Sammlung von fast 100 Aktualisierungen für „Windows 7 SP1“ und „Windows Server 2008 R2 SP1“.

Alleine dieses Paket erspart vielen Administratoren lange Download-Orgien. Wer häufig diese Systeme installiert, sollte sich das Rollup herunterladen und auf einen Datenträger brennen. Die Installation ist mit wenigen Klicks gestartet.

Unternehmen, die neben Windows, Office und anderen Programmen auch zahlreiche Windows-Server im Einsatz haben, sollten ohnehin auf den Windows-Dienst „Windows Server Update Services“ (WSUS) setzen. Diese gehören zum Lieferumfang von „Windows Server 2008 R2/2012/2012 R2“. Das folgende Tool verwendet ähnliche Techniken, lädt sich die Patches aber direkt bei Microsoft herunter.

Patches gesammelt laden und auf PCs verteilen

Zusätzlich zum genannten Microsoft Enterprise Hotfix-Rollup, gibt es noch dutzende weitere Aktualisierungen, die nach der Installation von Windows 7/8 jedes Mal aus dem Internet oder von einem WSUS-Server heruntergeladen und installiert werden müssen. Wer das auf einen Abwasch machen will, lädt sich das Tool „Get WSUS Content“.

Voraussetzung für das Tool "Get WSUS Content" ist das .NET-Framework, Version 4.0.
Voraussetzung für das Tool "Get WSUS Content" ist das .NET-Framework, Version 4.0. (Bild: Thomas Joos)

Mit dem Tool erstellen Administratoren schnell und einfach eine Installationsdatei für die wichtigsten Updates. Für das Tool benötigen sie das .NET Framework 4.0.

Inhalt des Artikels:

  • Seite 1: Geschickt und weniger nervig: Die Installation von Windows-Updates als Pakete
  • Seite 2: Get WSUS Content
Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42332476 / Services)