Thema: Die Bitcode AG nutzt Tresorraum für die IT-Lagerung

erstellt am: 30.08.2017 11:04

Antworten: 3

Diskussion zum Artikel


Hinter einer 60 Zentimeter dicken Panzertür
Die Bitcode AG nutzt Tresorraum für die IT-Lagerung


Das Unternehmen Bitcode AG mit Sitz in Zürich in der Schweiz, bietet unter der Bezeichnung „Swiss Tresor Hosting“ speziell für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) einen Ort für Server, virtualisierte Server sowie sicheres Firmen-Daten-Backup an. Genutzt wird eine ehemaliger Banktresor.

zum Artikel

Antworten

nicht registrierter User


Kommentar zu: Die Bitcode AG nutzt Tresorraum für die IT-Lagerung
30.08.2017 11:04

Löchrig wie Schweizer Käse... ist hier nicht die Tür des Serverraums, sondern die verwendeten Betriebssysteme und deren Anwendungen. Darüber kommen heutzutage die bösen Einbrecher herein.

Antworten

nicht registrierter User


RE: Die Bitcode AG nutzt Tresorraum für die IT-Lagerung
01.09.2017 11:43

Allerdings, wenn Dir der Server gestohlen wird, ist Dir das Betriebssystem auch egal. Drum lieber ein gut geschützter Ort für den Server, vor allem wenn Dir die Daten lieb sind.

Antworten

nicht registrierter User


RE: Die Bitcode AG nutzt Tresorraum für die IT-Lagerung
18.09.2017 12:36

von Frank Schneider

4 IPv4 ODER 1024 IPv6 Adressen?
Also keine Dual-Stack konfiguration möglich?
Und woher das Limit auf mickrige 1024 IPv6 (/118er Maske)?
Ich dachte schon Hetzner wäre mit seinen 2 x /64er Netzen zu geizig.
(Im Vergleich: zuhause habe ich bereits an meinem DSL-Anschluss ein /48er Netz)
Dazu noch ein shared (mit wievielen anderen?) 100 Mbit/s Anschluss. No Chance!

Antworten

Antwort schreiben

Titel:


Nachricht:

 




Thema abonnieren:

Email:
*Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Antwort abschicken