Thema: Warum Gleichstrom eine echte Alternative ist

erstellt am: 23.08.2017 07:21

Antworten: 2

Diskussion zum Artikel


AC vs. DC
Warum Gleichstrom eine echte Alternative ist


Seit dem Stromkrieg Ende des 19. Jahrhunderts dominiert der Wechselstrom unsere Stromnetze. Das hat über viele Jahre durchaus Sinn gemacht – aber der sinkende Wirkungsgrad unseres Wechselstromnetzes und die veränderte Stromnutzung kann ein Umdenken erfordern.

zum Artikel

Antworten

nicht registrierter User


Kommentar zu: Warum Gleichstrom eine echte Alternative ist
23.08.2017 07:21

Ein konsequent auf Gleichspannung ausgelegtes Versorgungsnetz ist sicher anzustreben ... nur weiss ich leider nicht auf welcher Spannungsebene dies zu realisieren wäre damit verlustreiche Umwandlungen vermieden oder auf ein Miminum reduziert werden können.
Zweite Frage ... wer soll die Umstellung bis zum Endverbraucher letztlich bezahlen ... neue Kabel und Verteilanlagen nicht gesprochen von den Endgeräten in den Haushalten ....
Besten Dank

Antworten

nicht registrierter User


RE: Warum Gleichstrom eine echte Alternative ist
05.09.2017 13:55

Sehr gute Frage(n)! Es gibt bis dato kein vollständiges Normenwerk für DC-Versorgung bei Spannungen 48 V. Erste Normungsarbeiten zu Grundlagen der elektrischen Sicherheit laufen bei IEC und VDE|DKE. Man wird - wie bei AC - verschiedene DC-Spannungsebenen benötigen. Flatscreen-TV, Notebook, Tablet usw. laufen durchaus mit Spannungen 48 V, bei der weißen Ware muss man deutlich höher gehen, um die benötigten Leistungen zu erhalten. Für Rechenzentren hat sich ein Wert von 380 V herauskristallisiert, aber nicht einmal für diese Nischenanwendung gibt es bisher konsequente Komplettlösungen.

Die in 100 Jahren gewachsene AC-Infrastruktur auf DC umzustellen, dürfte m.E. Jahrzehnte dauern und weltweit Billionen € Kapitaleinsatz erfordern. Wer in Europa/USA DC-Versorgung realisieren will, muss diese Infrastruktur zwangsläufig parallel zu etablierten AC-Anlagen aufbauen. DC-Versorgung ist z.Z. insbesondere in Ländern mit schlecht ausgebauten, instabilen Versorgungsnetzen attraktiv (Indien, Afrika), wo mit Windenergie oder Photovoltaik kleine Inselnetze (bis auf einzelne Gebäude) realisierbar sind. Aber: bisher fehlen Sicherheitsnormen für Betriebsmittel hoher Leistung und auch entsprechende Produkte. DC-Versorgung ist sicher technisch attraktiv, entscheidend ist am Ende (wenn o.g. Normen vorliegen) m.E.: gibt es einen Business Case dafür?

Antworten

Antwort schreiben

Titel:


Nachricht:

 




Thema abonnieren:

Email:
*Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Antwort abschicken