Thema: Windows 10 S stößt auf Kritik

erstellt am: 12.05.2017 11:48

Antworten: 1

Diskussion zum Artikel


Produktunabhängigkeit der Bildung weiter unterminiert?
Windows 10 S stößt auf Kritik


Mit Windows 10 S hat Microsoft eine Variante des Betriebssystems herausgegeben, die sich besonders für Schüler und Studenten eignen soll. Kritiker sehen die Produktneutralität der Lehre in Gefahr.

zum Artikel

Antworten

nicht registrierter User


Kommentar zu: Windows 10 S stößt auf Kritik
12.05.2017 11:48

Das große Problem in der Sache ist doch nicht Microsoft oder Googel. Sondern, dass Privatfirmen nun in das Bildungswesen eingreifen und der Staat es aus Einfachheit im besonderen auch der sofortigen Verfügung annimmt. Bisher was es der Staat der die Lehrmittel ausgesucht hat und auch zur Verfügung gestellte. Das war gut, wie richtig so. Nun aber sind die Lehrmittel wie Betriebssysteme so komplex geworden, dass man nicht einfach auf huderte zugreifen kann wie bei Bücher. Was bleibt noch übrig? Meiner Meinung nach nur eines um es wirklich korrekt zu machen. Der Staat muss selber ein Schulbetriebssystem entwickeln. Dann kommt die Frage kann er das auch wirklich und immer das System auf den neusten Stand halten? Googel und Co. arbeiten schon Jahrzehnte an ihren Betriebssystemen. Kann so ein Vorsprung in einer akzeptablen Zeit von Schulbehörden aufgeholt werden oder sind wir schon verdammt in den nächsten Jahren Googel und Co. zu nehmen? Das alles und noch viel mehr muß bei der Diskusion beachtet werden. Man sieht eine schnelle Antwort wird es da nicht geben können.

Antworten

Antwort schreiben

Titel:


Nachricht:

 




Thema abonnieren:

Email:
*Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Antwort abschicken