Thema: Island sieht sich als Paradies für Unternehmensdaten

erstellt am: 20.04.2017 11:09

Antworten: 1

Diskussion zum Artikel


Datacenter im Europäischen Wirtschaftsraum
Island sieht sich als Paradies für Unternehmensdaten


Gesetzliche Rahmenbedingungen, natürliche Gegebenheiten und staatliche Förderungen machen Island zu einem attraktiven Rechenzentrumsstandort, sagt Christian Kallenbach, Director of Business Development bei Verne Gobal.


zum Artikel

Antworten

nicht registrierter User


Kommentar zu: Island sieht sich als Paradies für Unternehmensdaten
20.04.2017 11:09

In Island passt sicher (fast) alles ... bis auf die Tatsache, dass es dort alle paar Jahre zu heftigen Vulkanausbrüchen und Erdbeben kommt. Die Bruchzone zwischen den Kontinentalplatten verläuft u.a. direkt durch die Region um Reykjavik, und die kommt ja wohl wegen der Anbindung an Datenleitungen usw. bevorzugt für RZ-Standorte in Frage.

Dazu sagt Herr Kallenbach in seinem Artikel leider gar nichts. Es wäre interessant zu erfahren, wie Verne Global die Standortsituation in Bezug auf die Anforderungen der EN50600 sieht.

Dr. Peter Koch, Vertiv

Antworten

Antwort schreiben

Titel:


Nachricht:

 




Thema abonnieren:

Email:
*Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Antwort abschicken