Windows-Server überwachen

Exchange-Prozesse untersuchen

| Autor: Thomas Joos

Pixabay.com
Pixabay.com (Pixabay.com)

Ein wichtiges Tool für die Analyse der laufenden Prozesse auf einem Computer ist das Tool Process Explorer von Sysinternals. MIt dem Tool überwachen Sie Windows-Server, aber auch Microsoft-Server wie Exchange Server 2016.

Process Explorer von Sysinternalskönnen Sie sich direkt bei Microsoft herunterladen. 

Sie können sich entweder die ZIP-Datei herunterladen, oder das Tool, wie übrigens jedes andere Tool von Sysinternals, auch direkt über den Browser starten. Dazu verwenden Sie die URL http://live.sysinternals.com/procexp.exe.

Fahren Sie mit der Maus über einen Prozess, zeigt Process Explorer an, welche aktuellen Dienste oder Anwendungen von dieser Instanz der svchost.exe abhängen. So können Sie recht schnell aufschlüsseln welcher Prozess für die Last verantwortlich ist.

Über den Befehl tasklist /svc in der Eingabeaufforderung können Sie sich ebenfalls anzeigen lassen, welche Anwendungen auf svchost.exe zurückgreifen. Alternativ können Sie die mit svchost.exe verbundenen Dienste auch im Task-Manager anzeigen lassen. Gehen Sie dazu folgendermaßen vor:

  1. Öffnen Sie den Task-Manager
  2. Holen Sie die Registerkarte Details in den Vordergrund.
  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine Instanz von exe und klicken Sie dann auf Zu Dienst(en) wechseln. Die dem betreffenden Prozess zugeordneten Dienste werden auf der Registerkarte Dienste hervorgehoben.
  4. Finden Sie einen Prozess außerhalb von Exchange, dann beenden Sie diesen um zu testen, ob Exchange wieder ordnungsgemäß funktioniert.