Desaster Revovery beim ESXi-Upgrade

ESXi-Driver Rollup

| Autor: Thomas Drilling

Drillings Open-Source-Eck
Drillings Open-Source-Eck (Bild: Thomas Drilling)

Was kann man eigentlich tun, wenn das Update eines ESXi-Hosts in die Hose geht?

Bestimmt ist das jedem ESXi-Admin schon einmal passiert. Klappt das Update eines ESXi-Host aus welchen Gründen auch immer nicht, kann dieser in nicht mehr korrekt gestartet werden und ist nicht mehr erreichbar.

Zwar könnte man dann immer noch mit wenigen Handgriffen ein Neuinstallation initiieren, aber je nachdem, wie aufwendig das Rekonstruieren der eigenen Host-Konfiguration ist und je individueller das jeweilige Boot-Image war, desto länger dauert dieser Vorgang. Wohl dem, der über eine Enterprise-Plus-Lizenz und das Faeture Host-Profiles verfügt und dieses auch nutzt. Es geht aber auch einfacher:

Driver Rollback

VMware gibt nämlich ESXi-Admins eine  Möglichkeit an die Hand, mit wenigen Handgriffen auf die Version "vor" einem Upgrade oder Update zurück zu wechseln.

Das klappt allerdings maximal für den vorherigen Stand,  zwei oder mehr Versionen zurück funktioniert leider nicht.

Um den Vorgang einzuleiten, drückt  man am Start-Bildschirm Strg+R und zwar noch  bevor das System anfängt, die einzelnen Module zu laden. Nach Prüfung der Version zu der zurück gewechselt werden soll, kann der Vorgang mit Strg+Y ( auf deutscher Tastatur „Z“) eingeleitet werden.