Microsoft Cloud für virtuelle Server gratis testen

Erste Schritte mit Windows Azure VMs

| Autor / Redakteur: Thomas Joos / Dirk Srocke

Administratoren steuern ihre Server in der Azure-Cloud per RDP.
Administratoren steuern ihre Server in der Azure-Cloud per RDP. (Bild: Srocke)

Mit Windows Azure können Administratoren virtuelle Server in der Cloud betreiben und per RDP steuern. Microsoft bietet die Lösung kostenlos zum Test an, DataCenter-Insider zeigt die ersten Schritte damit.

Einer der neuen und gleichzeitig einer der interessantesten Dienste in sind die Windows Azure Virtual Machines (VMs). Mit dem Dienst setzen Administratoren virtuelle Server auf, die im Internet verfügbar sind. Diese Systeme stellen Anwendern verschiedene Serverdienste bereit und erlauben Administratoren den via ().

Administratoren die sich einen Überblick verschaffen wollen, können Windows Azure 90 Tage lang kostenlos testen. Im Rahmen dieses Tests lassen sich auch virtuelle Server erstellen und per Internet nutzen.

Ein weiterer Vorteil von Windows Azure Virtual Machines ist die Verwaltung über System Center Virtual Machine Manager 2012 SP1. Das "System Center"-Tool unterstützt lokale virtuelle Server auf Basis von Hyper-V oder eben auch Windows Azure Virtual Machines. Um virtuelle Server in der Cloud zu testen, melden sich Administratoren zunächst bei Windows Azure an. Anschließend stehen die verschiedenen Dienste zur Verfügung, auch Virtuelle Computer.

In der Galerie dokumentiert DataCenter-Insider die ersten Schritte mit der Lösung.

Der Autor:

Thomas Joos ist freier Autor und DataCenter-Insider-Blogger.

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 38789380 / Hardware)