Desktop-Virtualisierungslösungen

Ein großer Schritt in Richtung Zukunft mit Desktop-Virtualisierung

Bereitgestellt von: Dell GmbH

Die Desktop-Virtualisierung ist ein Ansatz, der sich von traditionellen Strategien grundlegend unterscheidet.

Sie setzt verschiedene Komponenten voraus, wie beispielsweise Virtualisierungssoftware, Services und durchgängige Hardware – von Servern, Massenspeichern und Netzwerktechnologie bis hin zu Endgeräten. Für maximale Effektivität müssen diese Komponenten für die für eine Desktop-Virtualisierung charakteristischen Rechenlasten optimiert werden und speziell für Skalierbarkeit, einfache Bereitstellung und effiziente Verwaltung konzipiert sein.

Folglich ist es von größter Wichtigkeit, einen Anbieter auszuwählen, der eine durchgängige Lösung mit einem zentralen Ansprechpartner bereitstellt. Vor der Bereitstellung der Infrastruktur muss zunächst eine umfassende Übersicht über die aktuelle Endanwenderumgebung erstellt werden. Dafür sollten die Benutzer nach Rechenlast und Grad der Auslastung der Datenverarbeitungsressourcen (z. B. hoch, mittel und niedrig) eingeteilt und Wachstumsprognosen aufgestellt werden.

Dieser Download wird Ihnen von Dritten (z.B. vom Hersteller) oder von unserer Redaktion kostenlos zur Verfügung gestellt. Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an hilfe@vogel.de.
Publiziert: 01.02.16 | Dell GmbH

Anbieter des Whitepaper

Dell GmbH

Unterschweinstiege 10
60549 Frankfurt am Main
Deutschland