Stufenweise Synchronisierung von Benutzerprofilen

Effizienzsteigerung mit User Virtualization-Lösung

Bereitgestellt von: AppSense GmbH

Das nachhaltige Wachstum der Siemens-Betriebskrankenkasse SBK schlug sich in den letzten Jahren auch auf die IT-Strategie nieder.

Die klare Vorgabe in der Datenverarbeitung des Unternehmens lautet, den Administrationsaufwand für die einzelnen Arbeitsplätze durch eine zentralisierte IT-Topologie und standardisierte Desktops zu reduzieren und die Kosten für den laufenden Betrieb möglichst gering zu halten. Seit 1999 setzt die SBK bei der Bereitstellung von IT-Applikationen deshalb auf eine zentralisierte IT-Struktur mit Terminal Servern. Darüber hinaus gehören unterschiedlichste Geschäftsapplikationen, diverse Datenbank- und Data-Warehouse-Werkzeuge, eine CRM-Lösung, Workflow-Systeme und nicht zuletzt ein proprietäres Krankenkassenkernsystem zum Softwareportfolio der Krankenkasse.

Dieser Download wird Ihnen von Dritten (z.B. vom Hersteller) oder von unserer Redaktion kostenlos zur Verfügung gestellt. Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an hilfe@vogel.de.
Publiziert: 01.01.14 | AppSense GmbH

Anbieter des Whitepaper

AppSense GmbH

Werner-von-Siemens-Ring 17
85630 Grasbrunn
Deutschland