Rechenzentren werden reguliert

Ecodesign für Datacenter-IT am Horizont

| Autor / Redakteur: Ariane Rüdiger / Ulrike Ostler

Rechenzentrums-IT und -Elektrik sollen nur noch in energiesparendem Gewand daherkommen.
Rechenzentrums-IT und -Elektrik sollen nur noch in energiesparendem Gewand daherkommen. (Bild: S.John/Fotoloa.com)

Wildwest bei Rechenzentren wird es in einigen Jahren nicht mehr geben: Gerade beginnt die Arbeit an Ecodesign-Vorschriften für Server und an sie angeschlossene digitale Verarbeitungsgeräte wie Speicher oder USVs.

Server sollen umweltfreundlicher werden – nun auch ganz offiziell von der EU verordnet. Sie gehören samt den an sie angeschlossenen digitalen Systemen zum Gestaltungsbereich der Ecodesign-Richtlinie „2009/125/EC“.

Gerade eben beginnt das insgesamt auf 55 Monate geplante Prozedere, an dessen Ende die Umsetzung der erarbeiteten Richtlinie stehen wird. Über aktuelle Entwicklungen zu diesem und weiteren für RZ-Betreiber relevante Energiethemen informierte der internationale Non-profit-Verband The Green Grid anlässlich seiner europaweiten Tagung in Brüssel.

Die Normierung einer Energieverbrauchsnorm, die die schlechtesten 20 Prozent der heute erhältlichen Geräte aus dem Markt kicken soll, beginnt mit einer Vorstudie, die nun startet. Alle Betroffenen, neben Server-Herstellern auch Anwender und andere Stakeholder, können anhand eines aus dem Internet herunterladbaren Ecodesign-Fragebogens ihre Standpunkte formulieren. Außerdem soll es drei persönliche Konsultationen geben, zu denen öffentlich eingeladen wird.

Die Vorstudie

Die Vorstudie stellt fest, ob die zu regulierenden Produkte umweltrelevant sind, in ausreichend großen Stückzahlen (größer 200.000) hergestellt werden und ob es Verbesserungspotential gibt –das nicht die Wettbewerbsfähigkeit der Branche in Frage stellt. An alledem dürfte es gerade bei Servern oder Speichersystemen daran kaum Zweifel geben.

Von der Regulierung betroffen sind lediglich die Server und daran angeschlossene Geräte für die Datenverarbeitung – also weder die Kühlanlagen noch der Server-Schrank. Auch bei Blades ist das Chassis von der Regulierung ausgenommen. Sparziel der Bemühungen für das „DG Entr Lot 9“ sind bis 2030 stolze 500 Terawatt pro Stunde europaweit.

Parallel dazu befindet sich die Norm „ISO/IEC 30134-2“ in Arbeit, die festlegt, was exakt unter der PUE (Power Usage Effectiveness), dem derzeit maßgeblichen Energie-Effizienzwert für Rechenzentren zu verstehen und wie sie genau zu messen ist. Die Norm wird voraussichtlich Anfang 2015 fertig sein. Dazu hat The Green Grid maßgeblichen Input geliefert.

Harmonische – alles andere als harmonisch

Um die bisherigen Sparpotentiale zu überschreiten, muss man tiefer als bisher in die Physik einsteigen. Ein jüngst (wieder)entdecktes Potential sind die harmonischen Schwingungen, welche die Sinuskurve der elektrischen Energie überlagern. Solche harmonischen Oberschwingungen (Schwingungsfrequenz ist ein ganzzahliges Vielfaches der Grundschwingung) verformen den reinen Sinus von Strom- und Spannungskurve und führen so letztlich zur Verschwendung elektrischer Leistung.

Damit, wann und wie sie verhindert oder gedämpft werden sollten, befasst sich ein aktuelles Arbeitspapier, das The Green Grid in Brüssel vorstellte. Im Extremfall können ungünstig verteilte harmonische Oberschwingungen sogar zu großer Wärme-Entwicklung in dafür disponierten Bauteilen, so solchen, die Magneten enthalten, Kondensatoren und Schalter oder Transformatoren, führen – bis hin zur Brandentwicklung.

Wenn die gesamte Verzerrungen der idealen Spannungskurve beim Strom 15 und bei der Spannung 8 Prozent unterschreitet, geht The Green Grid in dem vorgestellten Whitepaper davon aus, dass sich Gegenmaßnahmen nicht lohnen. „Jedes zusätzliche Prozent an Gesamt-Verzerrung durch Harmonische resultiert in etwa zwei Prozent Verlusten im elektrischen System“, heißt es in einer Präsentation. Messungen der Gesamtverzerrung sollten immer bei Inbetriebnahme eines Rechenzentrums und bei jeder wichtigen Aktualisierung erfolgen.

Inhalt des Artikels:

Was meinen Sie zu diesem Thema?
Der Link sollte bald funktionieren. Mir war ein Zeichen verrutscht; Entschuldigung. Ulrike Ostler  lesen
posted am 25.10.2013 um 12:07 von ulos

vielen Dank, leider funktioniert ihr Link zum ecodesign-Fragebogen nicht. bitte prüfen!  lesen
posted am 25.10.2013 um 11:55 von Unregistriert

Hallo, der Effizienzgedanke ist ja grundsätzlich löblich. Zum Glück spricht der Bericht mehrere...  lesen
posted am 25.10.2013 um 10:31 von Unregistriert


Mitdiskutieren
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42377584 / Datacenter (Infrastructure) Management, Tools & Maßnahmen)