Als Blogger, Buch-Autor, Journalist und freier Redakteur gilt die Begeisterung von Thomas Drilling fast ausschließlich der IT-Berichterstattung. Dabei konzentriert er sich auf die Themen im Bereich Linux/Open-Source, Cloud, Virtualisierung, Netzwerk & Client-Management / Monitoring sowie UCC.
In seinem Open-Source-Eck teilt er sein umfangreiches Wissen nun auch mit unseren Lesern!


PartedUtil unter ESXi

Störrische VMFS-Partitionen entfernen

PartedUtil unter ESXi

Beim Versuch, VMware Virtual SAN auf einen kleinen 3-Node-Cluster zu aktiveren, tauchten einige der in den ESXi-Hosts verbauten SATA-Platten einfach nicht im VSAN-Assistenten für das Disk-Claiming auf. Sie waren also für VSAN nicht berechtigt (ineligible). Warum ? lesen

Host aus vCenter-Inventar entfernen

ESXi-Tipp

Host aus vCenter-Inventar entfernen

Lässt sich ein ESXi-Host nicht mehr aus dem vCenter Inventory entfernen, weil sämtliche dazu benötigten Menüs im Flash-Web-Client ausgegraut sind, hilft nur die PowerCLI. lesen

VMFS-Datastore entfernen

ESXi-Tipp: Storage-Design

VMFS-Datastore entfernen

Nicht immer lassen sich VMFS-Datastores im Web Client problemlos über die GUI unmounten und/oder löschen. Dies kann mehrere Ursachen haben. Welche das sind und was dann zu tun ist, lesen Sie jetzt: lesen

Wie viele VMs pro Datastore/LUN ?

ESXi-Tipp: Storage-Design

Wie viele VMs pro Datastore/LUN ?

VMware unterstützt im Bereich Storage-Anbindung traditionellen blockbasierten SAN-Storage mit Fibre Channel, FCoE und/oder iSCSI sowie File-basierten Storage via NFS 3 und 4.1 (ab vSphere 6). Da vSphere von Haus einen komplett eigenen Storage-Stack mit eigenen Multpathing- und Path-Selection-Plugins mitbringt, der auf Wunsch auch Hersteller-Plugins unterstützt, steht dem Aufbau einer professionellen Storage-Fabric nichts im Wege. Bei der Frage, wie viele VMs eine LUN aufnehmen soll, scheiden sich aber die Geister. lesen

Cloud Foundry Foundation startet Zertifikationsprogramm

Entwickler von Cloud-Anwendungen gesucht

Cloud Foundry Foundation startet Zertifikationsprogramm

Die Cloud Foundry Foundation hat ein neues Schulungs- und Zertifikationsprogramm aufgelegt, um neue Entwickler für Cloud-Anwendungen in den Markt zu bringen. lesen

“Offen”-gelegt

Red Hat Product Security Risk Report 2016

“Offen”-gelegt

Traditionell zum Ende des Alten und Start des neuen Fiskaljahrs, das bei Red Hat am ersten März beginnt, veröffentlicht der Linux-Distributor seinen „Red Hat Product Security Risk Report“. lesen

Die Neunte

RHEL 6.9 erschienen

Die Neunte

Hersteller von Enterprise-Linux-Distributionen zeichnen sich durch möglichst lange Supportzeiträume aus. Das ist auch der Hauptgrund für Unternehmen, auf kostenpflichtiges Linux zu setzen. Mit RHEL 6.9 ist knapp 6 Jahre nach der ersten Veröffentlichung die nunmehr neunte Aktualisierung des 6´er-Zweiges erschienen. Sie beschert Nutzen nochmal bessere Hardware-Unterstützung, Software-Updates und Fehlerkorrekturen. lesen

Active Directory für Linux

Samba 4.6

Active Directory für Linux

Das Samba-Team hat die stabile Version 4.6 seiner ADDS-Implementation für Linux veröffentlicht. Die bringt gegenüber der vor rund einem halben Jahr veröffentlichten Version 4.5 eine Reihe kleinerer Neuerungen und Erweiterungen mit. lesen

Mehr Linux wagen

VMware wird Gold-Sponsor der Linux Foundation

Mehr Linux wagen

Der Virtualisierungs-Hersteller VMware ist jetzt Gold-Sponsor der Linux Foundation. Mit der Erhöhung seines Mitgliedsstatus bringt das Unternehmen aus Palo Alto zum Ausdruck, dass es die Entwicklung freier Software in Zukunft noch stärker unterstützen will. lesen

OpenStack Ocata

Die 15 ist voll

OpenStack Ocata

Das OpenStack-Projekt hat die 15. Te Version „Ocata“ seiner quelloffenen Cloud-Management-Lösung“ veröffentlicht. Neben den zu erwartenden Optimierungen hinsichtlich Stabilität und Performance wurde vor allem das Verwalten von Containern massiv verbessert. lesen

Mehr von Thomas Drilling

Zum Forum

Ältere Beiträge von Thomas Drilling finden Sie in unserem
DataCenter-Insider.de-Forum