Leitfaden

Die verborgenen Herausforderungen bei der WMware-Migration

Bereitgestellt von: Acronis Germany GmbH

Die Migration von Daten in oder zwischen virtuellen VMware-Umgebungen kann sich als umständlich herausstellen, wenn Sie nicht mit einem Plan für die Datenwiederherstellung vorgesorgt haben.

VMware ist ein anerkannter Marktführer für virtuelle Umgebungen. Aufgrund des breit gefächerten Produktangebots ziehen Sie das Unternehmen eventuell auch recht schnell als geeigneten Hypervisor-Anbieter in Betracht.

Aber eine Umstellung auf VMware-Produkte kann sehr viel komplexer sein als Sie denken. Sogar der Wechsel von einem VMware-Produkt zu einem anderen lässt sich nicht mit nur einem Mausklick durchführen. Daten in virtuellen Umgebungen müssen genau wie auf physischen Plattformen geschützt und gesichert werden. Erliegen Sie nicht dem häufigen Irrglauben, dass Ihre Daten gesichert sind, nur weil sie in einem virtuellen Umfeld liegen.

Wenn Ihr Unternehmen wächst und sich Ihre Anforderungen ändern, stellen Sie vielleicht fest, wie anspruchsvoll die Umstellung auf eine neue VMware-Version oder -Umgebung sein kann: Unterschiedliche VMware-Versionen, Subtypen und Produktkategorien können sehr unterschiedliche Limitierungen und Parameter aufweisen.

Dieser Download wird Ihnen von Dritten (z.B. vom Hersteller) oder von unserer Redaktion kostenlos zur Verfügung gestellt. Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an hilfe@vogel.de.
Publiziert: 01.10.13 | Acronis Germany GmbH

Anbieter des Whitepaper

Acronis Germany GmbH

Landsberger Str. 110
80339 München
Deutschland