Studie

Die Kosten von Datenschutzverletzungen

Bereitgestellt von: IBM Deutschland GmbH

Die Studie untersucht die bei 30 deutschen Unternehmen aus 12 verschiedenen Branchen angefallenen Kosten nach dem Verlust oder Diebstahl geschützter personenbezogener Daten sowie die Benachrichtigung der Opfer, wie sie durch verschiedene Gesetze erfordert wird.

Im Folgenden sind die markantesten Ergebnisse und Auswirkungen für die Organisationen aufgelistet:

- Die Kosten für Datenschutzverletzungen haben sich verringert
- Mehr Kunden sind den Opfer-Organisationen treu geblieben
- Bösartige oder kriminelle Angriffe verblieben die primäre Ursache von Datenschutzverletzungen
- Die Kosten nach und als Reaktion auf Datenschutzverletzungen sanken
- Die Erkennungs- und Eskalationskosten sanken leicht
- Die Benachrichtigungskosten sanken
- Bestimmte organisatorische Faktoren haben die Gesamtkosten reduziert
- Bestimmte Eigenschaften oder Faktoren haben die Gesamtkosten erhöht

Dieser Download wird Ihnen von Dritten (z.B. vom Hersteller) oder von unserer Redaktion kostenlos zur Verfügung gestellt. Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an hilfe@vogel.de.
Publiziert: 13.08.15 | IBM Deutschland GmbH

Anbieter des Whitepaper

IBM Deutschland GmbH

IBM-Allee 1
71139 Ehningen
Deutschland