Fujitsu-Systeme durch SAP validiert

Datenanalyse in Echtzeit mit einer SAP-In-Memory-Appliance

30.05.2011 | Redakteur: Ulrike Ostler

SAP-validiert: Fujitsu Primergy Rack Server RX600; Bild: Fujitsu

Die „Primergy“ Server, „Eternus“ Storage-Systeme und die Netzwerklösungen des Herstellers Fujitsu haben den Integrationstest für „SAP HANA“ bestanden.

Fujitsu ist nach eigenen Angaben einer der ersten Anbieter, der eine validierte und vorinstallierte Plattformkonfiguration für SAP HANA anbietet. In Kombination mit den Primergy Rack Servern „RX600“ und „RX900“, Eternus Storage-Systemen und Netzwerklösungen verspricht der Hersteller eine zuverlässige und skalierbare Infrastruktur.

HANA selbst steht für „In-Memory Appliance Software“ und ist eine laut SAP „flexible, für verschiedene Zwecke einsetzbare, Datenquellen-agnostische“ In-Memory-Appliance, beziehungsweise ein Tool für die Echtzeit-Analyse von Transaktionsdaten. Die Software soll den Datenzugriff erheblich beschleunigen, denn die Datenanalyse erfolgt direkt im Hauptspeicher des Servers. So müssen die Daten nicht zuerst auf plattenbasierte Systeme heruntergeladen werden.

Jens-Peter Seick, Senior Vice President Datacenter Systems bei Fujitsu Technology Solutions erklärt die Vorteile: „Mit der Integration von SAP HANATM in die Fujitsu Hardware verlagern wir Daten in den Hauptspeicher des Servers – wir bringen sie dorthin, wo geschäftliche Entscheidungen getroffen werden – quasi an den Puls des Geschehens! Der Kunde erhält somit eine unmittelbare Einsicht in seine Geschäftsdaten – egal, wie groß das Datenvolumen des Unternehmen ist.“

SAP-Service erfolgt durch Fujitsu

SAP HANATM ist eine Standard-Software, die auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der Unternehmen zugeschnitten werden kann. Die als Plattform genutzte hoch skalierbare Hardware von Fujitsu basiert auf acht Prozessoren mit Speicherkapazitäten zwischen 128 Gigabyte und 1 Terabyte.

Das System läuft auf Novell SLES und kombiniert Eternus-Systeme mit zusätzlichen Server-basierten Speichertechniken von „Fusion-IO“. Die vorinstallierte SAP-Software umfasst einen Echzeit-Replikations-Service für die ERP-Systeme von SAP und eine In-Memory- Version der „SAP Business-Objects Strategic Workforce Planning Solution“ sowie eine enge Integration mit weiteren SAP Business-Objects-Lösungen.

Als globaler SAP-Partner unterstützt Fujitsu seine Kunden auch beim Service für SAP HANA. Zum Service-Angebot zählen eine die bereits konfigurierte Infrastruktur, die Integration beim Kunden, ein 24x7 Support sowie Service Level Agreements (SLAs), ein eigener Technical Account Manager und regelmäßige System Checks durch Fujitsu Solution Contract für SAP HANA.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2051679 / Sicherer SAP Betrieb in der Cloud)