Alle Fachbeiträge

Wie geht „cloud native“?

Übergang zu Cloud-nativen Systemen noch 2017

Wie geht „cloud native“?

So wie schon Ticketmaster, Huawei Technologies und IBM (s.u.) nutzen heute immer mehr Unternehmen Cloud-native Architekturen, definiert als in Container verpackte, dynamisch verwaltete und auf Microservices ausgelegte Architekturen, für die Modernisierung ihrer Infrastruktur. Doch was gehört tatsächlich zur Umsetzung einer Cloud-nativen Strategie? lesen

Verbundstrukturen im Rechenzentrum

Definition: Cluster

Verbundstrukturen im Rechenzentrum

In Rechenzentren tummeln sich vielfältige Arten von Cluster, „Verbünden“ aus Rechnern oder Storage-Geräten, die entweder einer Erhöhung der Verfügbarkeit oder der Rechen- , oder Speicherkapazität dienen. Hier ein Überblick. lesen

Wasser im Datacenter ist ein unterschätztes Risiko

Schutz vor Wasserschäden in Rechenzentren

Wasser im Datacenter ist ein unterschätztes Risiko

Feuerschutz wird in Rechenzentren sehr ernst genommen, Schutz vor Wasserschäden weniger. Dabei ist das Risiko erheblich. Mit einer ausgefuchsten Lösung bedient die Brandes GmbH viele der größten Rechenzentren in Deutschland. lesen

Frühjahrsputz im Datacenter

Fünf Rackspace-Tipps, um das Rechenzentrum auf Spitzenzeiten vorzubereiten

Frühjahrsputz im Datacenter

Die Datenvolumen und der -verkehr werden 2017 weiter ansteigen. Die Frage ist, ob die Unternehmens-IT darauf vorbereitet ist. Sicher lässt sich einiges ausmisten und verbessern. lesen

EU-Datenschutzgrundverordnung- Was tun?

DSGVO 2018 - Daten sammeln, aufbereiten und schützen

EU-Datenschutzgrundverordnung- Was tun?

Die EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) tritt 25. Mai 2018 in Kraft. Sie wird auf Unternehmen mit großen IT-Abteilungen und Rechenzentren erhebliche Auswirkungen haben. Um der neuen Verordnung pünktlich gerecht werden zu können, helfen gezielte Vorbereitungsmaßnahmen. lesen

Sechs Thesen zur Anwendungs-Integration

Software AG: Mehr Daten allein bringen keinen Vortei

Sechs Thesen zur Anwendungs-Integration

Das Internet of Things ist die absehbar größte, aber nicht die einzige Quelle eines gewaltigen auf uns zukommenden Datenstroms. Der könnte viel Nutzen bringen – Daten mit Anwendungen und letztere untereinander besser zu integrieren. lesen

Schritte zum Enterprise Service Management

Der Heilige Gral der Digitalisierung?

Schritte zum Enterprise Service Management

Helpdesk-Tools haben die IT auf das Service Management gebracht und die Grundlagen geschaffen für das Enterprise Service Management (ESM). Dieser umfassendere Serviceansatz ist sinnvoll, jedoch sollte der Startimpuls nicht aus den IT-Abteilungen kommen. lesen

Das Internet der Dinge und die Mainframes

IBM eröffnet weltweiten Hauptsitz von Watson IoT in München

Das Internet der Dinge und die Mainframes

Was IBM da in München mit vielen Partnern gestartet hat, wird groß – und wichtig für ein Stammgeschäft von Big Blue. Milliarden Daten aus dem Internet der Dinge sind sinnlos ohne transaktionsstarke Rechner. Ein Revival für Mainframes? lesen

Was Scanner für Geschäftsprozesse bedeuten

Modernisierte IT-Infrastruktur bringt Limex Pflastersysteme auf Erfolgskurs

Was Scanner für Geschäftsprozesse bedeuten

Ein angeschlagenes ostdeutsches Unternehmen schafft die Wende unter anderem durch eine tief greifende Erneuerung seiner IT. Eine wichtige Rolle in den heute modernen Prozessen spielt die Peripherie: Scanner. lesen

Von XP zu Windows 7 und darüber hinaus

Softwareprovisierung mit opsi bei der Oldenburgischen Landesbank

Von XP zu Windows 7 und darüber hinaus

Ursprünglich ging es der OLB darum, tausende Windows-PCs zu migrieren. Daraus ist bei weitem mehr geworden. Heute werden auch Bankautomaten und virtualisierte Windows-Server automatisch mit Software betankt. lesen