Neues Design für Workloads und Anwendungen in der Cloud von Cisco und NetApp

Cisco und NetApp heben mit SAP ab in die Wolke

25.05.2011 | Redakteur: Ulrike Ostler

Hinter der Bezeichnung „Flex Pod“ verbirgt sich ein von Cisco und NetApp gemeinsam vermarktetes Architektur-Design.

Mehr als 150 Kunden wollen die gemeinsam entwickelten Datacenter-Lösungen der beiden Anbieter Cisco und NetApp auf Basis der „Flex Pod Design-Architektur“ bereits implementiert haben. Hinter der Bezeichnung verbergen sich ein gemeinsam vermarkteter Design-Leitfaden für Netzwerk, Computing und Storage.

Im November 2010 stellten Cisco und NetApp das erste Flex-Pod-Angebot mit VMware auf die Beine, die mittlerweile über 120 qualifizierte Channel-Partner weltweit verfügbar ist. Der nun neu vorgestellte zusätzliche Design-Guide ist dazu gedacht, SAP-Applikationen in der Cloud zu unterstützen.

Flex Pod basiert auf der Cisco Unified Computing System Server-Plattform, auf „Cisco Nexus“-Switches und auf „NetApp Unified Storage“. Die skalierbare Shared-Infrastruktur erfülle die wechselnden Anforderungen wachsender Datacenter völlig unterbrechungsfrei und ohne künftige Umbauten der Architektur, argumentieren die Hersteller.

Die integrierten Netzwerk-, Computing- und Storage-Komponenten lassen sich zentral verwalten, sind für virtuelle Datacenter-Umgebungen optimiert und erlauben die zentrale Steuerung kompletter Infrastrukturen, einschließlich Hypervisor. Das offene Design-Management-Framework soll sich nahtlos in bestehende Infrastruktur-Management-Produkte, zum Beispiel von SAP und VMware, einfügen.

Neues Unified Support Lab

Kevin Ichhpurani, Senior Vice President Business Development and Strategic Alliances bei SAP, sagt über das Angebot: „Die Flex-Pod-Lösung von Cisco und NetApp erschließt durch die Unterstützung von SAP-Anwendungen die ganze Leistungsfähigkeit einer geprüften flexiblen IT-Infrastruktur zum Aufbau sicherer privater Clouds für unsere Kunden.“

Unternehmen könnten nun Landschaften auf der Basis von SAP-Lösungen nach Bedarf skalieren und zukunftsfähig neue Wachstumschancen wahrnehmen. Cisco, NetApp und VMware haben darüber hinaus ein neues „Unified Support Lab“ aufgebaut, in dem Techniker Kundenumgebungen reproduzieren sowie Probleme diagnostizieren und rasch lösen sollen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2051580 / Virtualisierter SAP Betrieb in der Cloud )