Cloubuntu

Canonical plant Kubernetes-Distribution

| Autor: Thomas Drilling

Drillings Open-Source-Eck
Drillings Open-Source-Eck (Bild: Thomas Drilling)

Canonical, das Unternehmen hinter Ubuntu, hat eine auf den Container-Betrieb spezialisierte Variante seiner Linux-Server-Distribution vorgestellt. Mit Google Kubernetes als Hauptbestandteil richtet sie sich gezielt an Unternehmen, die im größeren Umfang Container einsetzen.

Canonical hat eine spezielle Enterprise-Distribution vorgestellt, die sich gezielt an Unternehmen richtet, die im großen Umfang auf Container setzen.

Die Distribution besteht im Wesentlichen aus einer modifizierten Kubernetes-Version und einer Reihe unterstützter Programme. Die von Canonical angepasste Kubernetes-Version soll aber steht so nahe wie möglich am jeweils aktuellen offiziellen Kubernetes-Release gehalten werden. Das von Canonical entwickelte Cloud-Management-Tool Juju sorgt zudem für eine enge Integration von Canonical Kubernetes mit anderen Canonical-Produkten.

Über Kubernetes hinaus bringt die Distribution weitere spezialisierte Komponenten mit, wie z. B. das Netzwerk-Monitoring-Tool Prometheus, den verteilten Objektspeicher Ceph sowie einem vollständig integrierten Elastic-Stack mit Kibana, der für Datenanalysen und Visualisierungen zum Einsatz kommt.

Noch Beta

Derzeit befindet sich Canonicals neue Distribution noch im Beta-Status. Erst zusammen mit dem geplanten Release von Juju 2.0 soll in einigen Wochen die offizielle Version folgen.
Die Entwicklung der Distribution geht offenbar auf spezielle Kundenanfragen einiger Unternehmen zurück. Canonical leistet dann Support im Rahmen seines Ubuntu Advantage-Programms.

Wer die Distribution nicht selbst installieren möchte, kann alternativ auch auf von Canonical gewartete Instanzen zurückgreifen. Testen kann man die Distribution aber im Prinzip auch jetzt schon, indem man unter Ubuntu-Server mit installiertem Juju das Paket „canonical-kubernetes“ via Juju einbindet. Wie üblich sind sämtliche Komponenten freie Software

Über Kubernetes

Kubernetes ist ein Managament-Framework für das Orchestrieren von Containern. Das initial von Google entwickelte Kubernetes ist z. B. in der Lage, Container auf Hostsysteme zu verteilen, zu migrieren und zu verwalten. Außerdem kann Kubernetes für eine Lastverteilung sorgen. So lassen sich mit Kubernetes skalierbare Container-Cluster anlegen und dynamisch an die Leistungsanforderung anpassen. Ferner überwacht Kubernetes Container und kann deren Zustand und den ihrer Daten persistent machen.