HP automatisiert bis in die Cloud

Automatisierung ist die Voraussetzung für jedes Cloud-Betriebsmodell

20.06.2011 | Autor / Redakteur: Ralph Beuth / Florian Karlstetter

Die Automation im Rechenzentrum zielt darauf, IT-Prozesse effizienter, aber auch sicherer zu gestalten. etwa durch weniger manuelle Eingriffe. Bild: HP

IT-Leiter stehen heute mehr denn je unter Druck, laufende Kosten zu reduzieren, dabei aber zugleich Risiken zu minimieren und die Wertschöpfung des Unternehmens zu steigern. Das Zauberwort Cloud hilft aber nur dann weiter, wenn man lernt die Cloud zu beherrschen. Automation ist der Schlüssel zur Realisierung der versprochenen Vorteile.

In nur wenigen Jahren hat sich das Management von Rechenzentrumsumgebungen zu den kostenträchtigsten Aspekten der Unternehmens-IT entwickelt. Neben dem schärferen Blick, der nun schon seit einiger Zeit auf die IT und die dafür zuständigen Mitarbeiter gerichtet wird, stellt die mit der vielzitierten Cloud in die Unternehmen hereinschwappende Welle aus Virtualisierung und Web-basierten Applikationen eine ständig steigende neue Herausforderung dar.

Zwar lassen sich virtuelle Server quasi auf Knopfduck einrichten, aber in Sachen Patching und Maintainance stehen sie ihren physikalisch existierenden Verwandten in nichts nach. Nicht nur aus ökonomischen Gründen müssen Wege gefunden werden, die IT ohne exorbitanten Zusatzaufwand sicher und zuverlässig, also funktionsfähig zu halten. Die Automatisierung von Prozessen gilt auch hier als Königsweg.

Unternehmen und Organisationen unterschätzen oft den erforderlichen Aufwand und die Schwierigkeiten, die mit dem Weg in die Cloud verbunden sind. Werden Infrastruktur und Applikationen nicht effizient, sprich automatisiert gemanagt, so kann Cloud Computing in der Tat einiges an Risiken, Zeitverlusten und Zusatzkosten bedeuten.

Automation in der IT ist der Schlüssel zu mehr Effizienz

Schließlich verspricht Cloud Computing ja ganz im Gegenteil deutlich reduzierte Kosten und größtmögliche Flexibilität. Ohne Zweifel besticht die Cloud zudem durch erhöhte Agilität, größere Skalierbarkeit und die Möglichkeit, jeweils aktuellste Applikationen und Technologien quasi auf Knopfdruck nutzen zu können.

Große, mittelständische und sogar kleine Unternehmen setzen zunehmend auf Automation um ihre Arbeitskosten zu senken, die Qualität ihres Service zu verbessern und nicht zuletzt um die Effizienz ihrer IT zu steigern. Automation ist längst nicht mehr nur die Sache einiger weniger „early adopters“.

Vielmehr wissen Unternehmen in aller Welt und in den verschiedensten Branchen die Vorteile von Automatisierungslösungen längst zu schätzen: Verbesserte Qualität und weniger Risiko sowie mehr Effizienz gerade bei Routine-Aufgaben wie Server-Patching, Provisioning, Application- und Compliance-Management.

Ergänzendes zum Thema
 

Kostenloses Webinar zum Thema

Die von HP entwickelte „Server Automation“-Software bietet umfassendes Lifecycle-Management für Enterprise Server und Applikationen und bewährt sich vor allem in komplexen Umgebungen. Aber auch kleinere Betriebe mit nicht so komplexer IT können von der Automatisierung profitieren.

weiter mit: Zeitgewinn und Durchatmen per Knopfdruck

Inhalt des Artikels:

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2051933 / Hochverfügbarkeit geschäftskritischer SAP-Applikationen mit Linux)