Produktiver mit dem Update von Parallels Access

Als wären die Anwendungen fürs iPad gemacht

| Redakteur: Ulrike Ostler

Parallels Access verhilft den Anwendungen auf das iPad.
Parallels Access verhilft den Anwendungen auf das iPad. (Bild: buchachon/ Fotolia.com)

„Parallels Access“ ermöglicht nun iPad-Nutzern, aus der Ferne Mac- und PC-Anwendungen so zu verwenden, als wären sie für das iPad gemacht. Zu den neuen Features gehören der Support von Windows (Ende der Betaphase), die Unterstützung von 11 weiteren Sprachen sowie die Funktion „Single Port Connection“, die den Zugriff auf Unternehmensnetzwerke vereinfachen soll.

Mit Parallels Access lassen sich die native iPad-Gesten auch in solchen Anwendungen nutzen, die gar nicht für das iPad entwickelt worden sind. Die Software verbindet sich mit einem Mac oder PC und schon ein Fingertipp genügt, um Windows- oder Mac-Anwendung vom iPad aus zu nutzen zu können.

Der Wechsel zwischen Desktop-Anwendungen ist einfach und dank „Smart Tap“ sowie automatischer Lupe ist der Fingertipp auch in Desktop-Anwendungen leicht und zielgenau als wäre der Finger ein Mauszeiger. Parallels Access funktioniert laut Parallels auch bei Internet-Verbindungen mit geringer .

Anwender Russell Silverman sagt über Parallels Access: „Das ist die unglaublichste aller iOS Apps. Parallels Access ist ein großartiges Beispiel, wie man die Fähigkeit eines mobilen Geräts in einer immer mobiler werdenden Arbeitswelt maximiert - es ist so einfach, dass es sogar ein Chef benutzen kann.“ Russel nutzt die Software auf seinem iPad von Italien aus, um den Desktop-Rechner in New York verwenden zu können, um auf auf Herz-und Gefäß-Ultraschall-Video-Bilder zuzugreifen.

Zu den neuen Features der Anwendung gehören:

  • Support für Remote-Computer mit Windows 7, Windows 8 und Windows 8.1 sowie Macs mit Mavericks, Mountain Lion und Lion
  • Lokalisierung in 11 Sprachen — damit sind neben neben Deutsch und Englisch nun auch Spanisch, Französisch, Italienisch, Japanisch, Koreanisch, Portugiesisch, Russisch, Traditionelles und vereinfachtes Chinesisch möglich
  • Redesign für iOS 7 — Angepasst an das neue Design von iOS 7
  • Single Port Connection — einfachere Verbindung mit Unternehmensnetzwerken.

Zu den funktionalen Neuerungen in Access fügt Hersteller erstmals ein Abo auf Monatsbasis zum Preis von 4,49 Euro hinzu. Den Preis für das Jahresabo hat Parallels dauerhaft auf 44,99 Euro reduziert, es umfasst jetzt für einen Benutzer den Zugriff auf bis zu zehn PCs und Macs.

Was Tablet-Nutzer wirklich wollen

Um ein besseres Verständnis des Marktes zu erhalten, hat Parallels eine Umfrage unter Mac- und iPad-Nutzern durchgeführt. Demnach wünscht sich die Mehrheit der Tablet-Nutzer eine plattformübergreifende Flexibilität und möchte ihre Produktivitäts-Tools auch auf dem Tablet nutzen. Die Ergebnisse im Einzelnen:

  • 90 Prozent der Antwortenden wünschen sich, vollständige Apps auf ihrem iPad zu benutzen
  • 93 Prozent sagen, sie wären produktiver, wenn Mac- oder PC-Anwendungen mit allen Funktionen sowie die Dateien für das iPad verfügbar seien und sie sich wie iPad-Apps verwenden ließen – die Hälfte sagt sogar, dass sich ihre Produktivität dann um 100 Prozent steigern würde
  • 85 Prozent sagen, sie würden Laptop und iPad auf eine Privatreise mitnehmen,
  • während 60 Prozent sagen, sie würden beide auf einer Geschäftsreise mitnehmen.
Ergänzendes zum Thema
 
Über Parallels

Preis, Verfügbarkeit und Systemvoraussetzungen

Die aktualisierte App Parallels Access ist ab sofort kostenlos im App Store erhältlich. Die Nutzung kostet im Monats-Abonnement 4,49 Euro oder im Jahres-Abo 44,99 Euro für einen Benutzer und bis zu 10 Computer. Parallels Access sowie die Mac- und Windows-Agenten können 14 Tage lang kostenlos ausprobiert werden.

Parallels Access erfordert ein iPad (iPad 2 und neuer) oder iPad mini (und neuer) sowie einen Mac mit OS X (Mavericks 10.9, Mountain Lion 10.8, Lion 10.7) oder einen PC mit Windows 7, Windows 8 oder Windows 8.1. Die Agenten für OS X und Windows sind kostenlos auf der Parallels-Homepage erhältlich.

Beim Kauf von Parallels Desktop 9 für Mac ist ein sechsmonatiges Abonnement von Parallels Access im Lieferumfang enthalten. In Verbindung mit Parallels Desktop werden zusätzlich das virtuelle Windows und die Windows-Anwendungen „applified“, so dass auch sie so zu benutzen sind, als wären sie für das iPad und die Bedienung mit den Fingern entworfen worden.

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42510059 / Virtualisierung)